Edle Außenansicht dank modernen Edelstahlgeländern

Schnöde Treppen aus Holz oder eine nach Schwerindustrie aussehende verzinkte Treppe aus verzinktem Stahl erfüllen zwar ihren Zweck, wirken aber eher unansehnlich – vor allem an ansonsten sehr hübschen Häusern mit ihren gepflegten Gärten. Während die Stufen eher nicht auffallen, sind es vor allem die Handläufe, die in Sachen Gebäudeästhetik einen eher unangenehmen Eindruck machen. Für die optische Aufwertung genügt es in der Regel schon, Teilelemente der Treppe mit Edelstahlelementen zu tauschen, um tolle Effekte hervorzurufen. Edelstahl hat die Eigenschaft, nicht zu rosten und trägt dadurch zur Sicherheit gegen Verletzungen bei, denn Roststellen am Handlauf sind nicht ungefährlich.

Präzise Planung sorgt im Nachgang für stressfreie Montage

Sowohl beim Tausch von einzelnen Elementen als auch beim kompletten Neuaufbau einer Treppe gilt: möglichst präzise planen, um bei der Montage nicht vor evtl. unlösbaren Problemen zu stehen. Es ist durchaus möglich, dass man die jeweiligen Elemente als Bausatz beim Hersteller bestellt, um sie dann eigenhändig an der Treppe zu montieren. Folgende Elemente kommen für die optische Gestaltung eines Treppengeländers infrage:

  • Geländerstäbe
  • Pfosten
  • Handlauf
  • Beschläge

Das entsprechende Zubehör in Form von Schrauben etc. ist in der Regel im Lieferumfang enthalten und kann bei Bedarf auch nachgekauft werden. Sollen verschiedenartige Materialien wie Glas oder unterschiedliche Holzarten als Grundlage für die gesamte Treppe verbaut werden, muss dies in der Planung bereits berücksichtigt werden, da sich die Materialien in ihren Eigenschaften teilweise deutlich voneinander unterscheiden.

Bei der Montage sollte man nicht allein arbeiten

Obschon es möglich ist, sollte die Montage nicht allein umgesetzt werden. Es ist ein gewisses Unfallrisiko vorhanden. Handelt es sich um Wangentreppen, Faltwerktreppen oder auch Raumspartreppen, ist die Montage zu zweit oder gar zu dritt anzuraten. Am besten ist es, wenn eine Person montiert und die andere Person das zu montierende Material nebst Zubehör reicht und ansonsten den Montierenden gegen Stürze absichert. Die Länge der Stäbe, die den Handlauf mit dem unteren Bereich der Treppe verbinden, sollte so gewählt werden, dass man bequem zugreifen und dabei sicheren Halt finden kann.

Tipps und Kniffe für die saubere Montage der Treppenelemente

Auch wenn man technisch versiert ist und sich die Montage der Treppe ohne großes Fachwissen zutraut, sollte man sich zumindest ein wenig informieren, um keine groben Fehler zu riskieren. Der Treppenabschluss an Türen kann zu einer kniffligen Angelegenheit werden. Montiert man beispielsweise ein Geländer mit Stabfüllung, geben in der Praxis erprobte Tipps durch Fachleute hilfreiche Unterstützung, die man sich in Videoform immer wieder ansehen kann.

 

 

Die Navigation durch die verschiedenen Arbeitsschritte erfolgt durch das Anwählen entsprechender Schlüsselbegriffe. Noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Die Abdeckung der Geländerstäbe erfolgt durch Edelstahl Abdeckrosetten.

(Foto: Robert Agthe/ flickr.com, Lizenz: CC-BY)