Günstig zu einem neuen Fahrrad

Immer mehr Personen lassen heute den eigenen Wagen stehen und setzen lieber auf das Fahrrad, um von A nach B zu kommen. Radfahrer sparen so mitunter nicht nur Zeit, sondern müssen auch nicht an die anfallenden Kosten für Sprit denken. Bei regelmäßigen Touren tut man auch dem Körper etwas Gutes und kann Zeit mit Freunden und der Familie verbringen. Wichtig ist aber, dass man sich nicht nur nach einem Rad umsieht, welches qualitativ hochwertig ist, sondern auch ein Modell, welches den individuellen Ansprüchen entspricht. Im Internet gibt es mittlerweile zahlreiche Anbieter, die die Möglichkeit bieten, Fahrräder günstig und schnell online zu bestellen, und zudem auch häufig über eine größere Auswahl als die klassischen Geschäfte vor Ort verfügen.

 

Neue Fahrrad Angebote für sich nutzen

In den letzten Jahren hat sich auch am Markt für Räder einiges getan und als Kunde kann man die Kosten schnell und einfach in einem Vergleich betrachten und bares Geld sparen. Dies gilt vor allem für den Kauf über einen Fahrrad Discounter wie z.B. Fahrrad100.de und Co. Die Discounter bieten Räder zu einem günstigen Preis an. Zum einen handelt es sich dabei um Lagerbestände, zum anderen aber auch um so genannte B-Ware mit kleinen Mängeln wie einem Kratzer im Lack. Discounter arbeiten in der Regel eng mit verschiedenen Fahrradherstellern zusammen. Da die Internet-Händler den Herstellern oft große Stückzahlen abnehmen, können sie ihren Kunden meist besonders attraktive Preise anbieten.

 

Fahrräder – Die Qual der Wahl

Discounter für Räder erfreuen sich einer großen Nachfrage und so bekommt man nicht mehr nur Angebote wie ein Kinderfahrrad, sondern auch Mountainbikes, Trekkingräder und die so genannten City Bikes für den Alltag.

Bevor man sich für ein bestimmtes Rad entscheidet, sollten jedoch folgende Fragen bzw. Punkte geklärt sein:

  • Wie soll das Rad genutzt werden?
  • Gibt es bestimmte Ansprüche und Anforderungen an das Rad?
  • Preissegment
  • Kosten im Fachhandel
  • Ansprechpartner bei Problemen

Für die Bestellung über das Internet muss das gewünschte Rad nur in den virtuellen Einkaufskorb gelegt und die Adresse angegeben werden, an die das Rad letzten Endes geliefert werden soll. Meist muss man nach der Lieferung nur noch die Pedale anschrauben und die Gangschaltung einstellen, bevor man losradeln kann. Sollte das Fahrrad doch nicht gefallen, kann man bei den meisten Anbietern von einem Umtauschrecht Gebrauch machen. Zudem geben sie ihren Kunden eine Garantie auf die von ihnen vertriebenen Waren.