Personalplanung als Erfolgsfaktor für das Unternehmen

Wer ein Unternehmen führt oder ein Unternehmen gründen und aufbauen möchte, sollte einen Geschäftsplan erstellen. Dieser dient dazu, sich Ziele zu setzen und in regelmäßigen Abständen zu überprüfen, ob diese Ziele erreicht wurden. Ein wichtiger Faktor zur Umsetzung der geplanten Ziele ist das Personal im Unternehmen. Denn sowohl bei der Produktion von Waren als auch bei der Erbringung von Dienstleistungen sind Menschen tätig. Daher gilt der Grundsatz, dass ein Unternehmen nur so gut ist wie sein Personal.

Personalhöhe und Mitarbeitermotivation

Zunächst einmal ist es von entscheidender Wichtigkeit, die genaue Anzahl der Mitarbeiter zu ermitteln, die für einen reibungslosen Betriebsablauf nötig ist. Verfügt ein Unternehmen über zu wenig Mitarbeiter, müssen diese erheblich mehr leisten als normal. Dies kann mit regelmäßigen Überstunden für das gesamte Personal verbunden sein und die Mitarbeiter fühlen sich schnell ausgenutzt. Umgekehrt kann es jedoch auch negative Folgen nach sich ziehen, wenn zu viele Mitarbeiter in einem Unternehmen beschäftigt sind. Denn in diesem Fall gibt es zu wenig Arbeit für alle Beschäftigten. Aus diesem Grund ist es dringend notwendig, regelmäßig zu überprüfen, ob das Unternehmen über eine geeignete Anzahl von Mitarbeitern verfügt. Nun gibt es Branchen, in denen der Arbeitsaufwand sehr stark variieren kann, beispielsweise aufgrund von saisonalen Schwankungen. Auch solche Aspekte bedürfen einer genauen Analyse und müssen im Geschäftsplan berücksichtigt werden. Denn Ziel eines Unternehmens sollte es nicht sein, Beschäftige einzustellen und kurz danach wieder zu entlassen. Das Unternehmen sowie das Personal benötigen einen langfristigen sicheren Planungshorizont.

Der zweite Aspekt, den es zu berücksichtigen gilt, ist die Motivation der Mitarbeiter. Denn die richtige Anzahl von Mitarbeitern spielt nur eine untergeordnete Rolle, wenn diese unmotiviert sind. Ziel der Unternehmensführung muss es daher sein, dass sich die Mitarbeiter mit dem Unternehmen identifizieren und dessen Ziele mittragen. Auch sollten die Mitarbeiter in Entscheidungsprozesse einbezogen werden, um ihnen zu zeigen, dass auch ihre Anliegen berücksichtigt werden.
Sowohl die Identifikation der richtigen Mitarbeiteranzahl als auch die dauerhafte Motivation der Mitarbeiter bedürfen geeigneter Personalstrategien.

Unternehmensberater als Experte

Häufig kümmert sich die Personalabteilung eines Unternehmens in Eigenregie um die Personalorganisation und geeignete Personalstrategien. Dabei kann jedoch leicht das Problem der Betriebsblindheit zu Tage treten. Zudem kann die freie Entscheidungsfindung in diesem Fall auch unter Umständen durch persönliche Beziehungen entscheidend eingeschränkt werden. Um diesem Problem zu entgehen, ist es ratsam, einen Unternehmensberater einzuschalten, der neutral ist und somit unabhängig vorgehen kann. Dieser kennt sämtliche geeigneten Maßnahmen zur Personalentwicklung und weiß, wie man sie praktisch umsetzt. Außerdem verfügen Unternehmensberater auch über ein umfangreiches Know-how, wenn es um ein erfolgreiches Wissensmanagement im Unternehmen geht und können in diesem Bereich wertvolle Ansätze bieten. So findet man beispielsweise in der im Saarland ansässigen Unternehmensberatung berendt-partner.de einen kompetenten Ansprechpartner, wenn es um Personalentwicklung und Wissenmanagement im Unternehmen und sämtliche anderen Themen rund um das Personalwesen geht.

Da das Personal für ein Unternehmen mitunter das wichtigste Kapital ist, kommt einer langfristig erfolgreichen Personalentwicklung im Unternehmen hohe Bedeutung zu. Ein professioneller Unternehmensberater kann in dieser Hinsicht mit seinem Fachwissen dazu beitragen, den Erfolg des Unternehmens zu sichern.