Pferde als ideale Trainingspartner im Führungskräftetraining

Vorteile einer guten Unternehmensführung

Mit empathischen und gut ausgebildeten Führungskräften steigt in einem Unternehmen nachweislich nicht nur der Umsatz, sondern auch die Zufriedenheit der Belegschaft. Denn kompetente Mitarbeiter lassen sich durch ein positives und förderndes Arbeitsumfeld, das von zwischenmenschlicher und persönlicher Wertschätzung geprägt ist, auch langfristig besser an ein Unternehmen binden. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels, der sich in den kommenden Jahren in Deutschland noch verschärfen wird, ist es wichtig, gezielte Führungskräfteentwicklung zu betreiben, um im internationalen Wettbewerb weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben. In diesem Zusammenhang suchen viele Arbeitgeber nach Anbietern für ein effektives und maßgeschneidertes Führungskräftetraining.

Zielgruppe und Lernziele für das Führungskräftetraining mit Pferden

Mittlerweile gibt es bundesweit mehrere Anbieter, wie etwa equi-com.de, die interessierten Nachwuchsführungskräften und erfahrenen Managern ein Persönlichkeitstraining mit Pferden in Form von modernen und erlebnisorientierten Schulungen rund um das Thema Führung anbieten.

Im Rahmen von speziellen Kompaktseminaren können Interessierte aus der Arbeitswelt mit ausgesuchten Pferden als Co-Trainern unter fachkundiger Anleitung Leadership-Fähigkeiten wie Durchsetzungsstärke, Authentizität im Auftreten, Empathie und Motivationsvermögen erproben und verbessern. Neben theoretischem Fachwissen und fachlicher Kompetenz ist im Arbeitsalltag einer Führungskraft nämlich insbesondere ein authentisches Auftreten und das Wissen um die grundlegenden Bedürfnisse der Mitarbeiter notwendig, um diese erfolgreich führen zu können. Eine überzeugende Körpersprache ist dazu ebenso unerlässlich, da neunzig Prozent der menschlichen Kommunikation über die Körpersprache vermittelt wird. Pferde sind gemäß ihrer überwiegend nonverbalen Kommunikation Experten im Deuten menschlicher Körpersprache und liefern den Seminarteilnehmern ein unmittelbares, konstruktives und ehrliches Feedback.
coaching mit pferden

Beispielhafter Ablauf eines Führungskräftetrainings

Üblicherweise gestalten die Anbieter die Führungskräfteseminare als eine Kombination aus theoretischer Vermittlung und praktischen Übungen mit Pferd. Dabei wird der Theorieteil (etwa 30% der Gesamtstunden)zum Beispiel von equi-com.de in ausgewählten Partnerhotels abgehalten, während 70% der Zeit in einem speziellen Trainingszelt mit praktischen Übungen verbracht wird. Die Teilnehmer üben im Bereich Praxis beispielsweise ein Pferd von verschiedenen Positionen aus am Strick oder an der Longe zu führen, das Tempo des Tieres durch Veränderung der eigenen Körperposition zu bestimmen und es auf Wunsch auch anzuhalten. Eine noch anspruchsvollere Übungsvariante ist das Führen und Dirigieren eines Pferdes nur durch Körpersprache ganz ohne Halfter oder Trense. Im unmittelbaren Kontakt mit dem Fluchttier Pferd wird schnell deutlich, ob das Pferd der jeweiligen Führungsperson Vertrauen schenkt, sie respektiert und ihren Wünschen Folge leistet, oder ob noch Optimierungsbedarf beim individuellen Führungsstil besteht. Die erzielten Erkenntnisse werden in Gesprächseinheiten auf den Arbeitsalltag der Teilnehmer bezogen.

Voraussetzungen für die Teilnahme
  • keine Reitkenntnisse, oder speziellen Vorerfahrungen mit Pferden nötig
  • festes Schuhwerk und warme, unempfindliche Kleidung sind für das Führtraining empfehlenswert