Strom sparen durch neue Kühlmöbel

Die Stromkosten verschlingen am Ende eines jeden Monats einen großen Teil des Budgets. Hotels, Gaststätten und Lebensmittel produzierende Betriebe überlegen sich gute Strategien, um ihre Stromkosten zu senken.
Haben Sie denn schon einmal ihre Kühlgeräte inspiziert?
 

Neue Maßstäbe in den letzten Jahren

Gerade bei Kühl- und Gefrierschränken hat sich in den letzten Jahren einiges getan.
Moderne Kühlschränke verbrauchen nicht nur weniger Strom, sie besitzen auch ein attraktives Innenleben. Kühlschränke mit den Energieeffizienzklassen A+ bis A+++ verbrauchen nur noch rund die Hälfte des Stromverbrauchs eines Altgerätes, welches zehn bis 15 Jahre alt ist.

Seit 2012 sind keine Kühlgeräte, die schlechter als A+ sind, mehr im Handel. Sie sind bereits um 20 Prozent sparsamer als Geräte ohne Energielabel. Alle Geräte müssen mit diesem Energieverbrauchslabel gekennzeichnet sein. Anhand des Labels lassen sich die Stromkosten für ein ganzes Jahr vorausberechnen.
 

Wieso verbrauchen moderne Geräte weniger Energie?

Die Hersteller verstärkten die Dämmung der neuen Kühl- und Gefriergeräte.
Der gesamte Innenraum ist unterschiedlich kalte Zone unterteilt. In sogenannten Frischezonen liegt die Temperatur nahe Null Grad. Dort können Fleisch und Fisch perfekt aufbewahrt werden. Gemüse benötigt dagegen eine höhere Temperatur und mehr Luftfeuchtigkeit.

Diese wird in der Hydro Fresh Box erreicht. Die unterschiedlichen Temperaturzonen werden durch zwei unabhängige Kühlkreisläufe erreicht. Die Kühlschrankbeleuchtung wurde auf moderne LED Technik umgestellt. Sie erzeugt nicht nur mehr Helligkeit, sondern verbraucht weniger Strom und heizt sich nicht auf.
Gefrierschränke und moderne Gefrierzellen von Kühlzellen-Hersteller viessmann-kuehlzelle.com verfügen über eine noFrost-Technik. Reif auf Kühlstäben wird selbstständig abgetaut und verdunstet.
 

Was tut sich im Innenraum?

  • Die Ablagen aus Sicherheitsglas sind flexibel und können in jeder beliebigen Höhe eingesetzt werden.
  • Einige Glasplatten sind ausziehbar oder können in der Hälfte geteilt werden
  • Spezielle Flaschenhalter erleichten die Unterbringung von Getränken.
  • Eine antibakterielle Beschichtung verhindert die Ausbreitung von Bakterien und Keimen.
  • Gefrierschränke verfügen über eine Big Box für besonders große Lebensmittel.
  • Moderne Geräte sind mit einer Eismaschine oder einem Eiswürfelbereiter ausgestattet.

 

Wichtige Kriterien für eine Neuanschaffung

Bei der Lagerung von Lebensmitteln ist bei Unternehmen die Hygiene wichtig. Kühl- und Tiefkühlzellen sind deshalb häufig mit Regalen ausgestattet.
Die Temperatur der Geräte lässt sich bis zu minus 25 Grad senken. Kühlzellen halten minus fünf Grad bis plus 20 Grad. Die verwendeten EVO Kälteaggregate haben dazu eine Leistung bis zu 3020 Watt.

Die Luftfeuchtigkeit im Innenraum lässt sich nach Bedarf einstellen. Durch die Verarbeitung mit Nut und Feder und durch spezielle Dichtungen werden bis zu 20 Prozent weniger Strom verbraucht. Eine antimicrobielle Silver Protec Beschichtung und ein vollhygiensicher Edelstahlfußboden runden die Ausstattung von Kühl- und Tiefkühlzellen ab.